Seniorenresidenz Dresden

Aktuelle Corona-Information

·

29.12.2020 | Aktuell gibt es in unserem Haus keine positiven Corona-Fälle zu vermelden sodass Besuche auf allen Wohnbereichen möglich sind.

Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihnen nur Zutritt gewähren können, wenn ein Schnelltest vor Ort Ihnen ein negatives Ergebnis bescheinigt. Planen Sie für den Test bitte entsprechend Zeit ein, gegebenenfalls kann es auch zu Wartezeiten kommen. Tragen Sie in unserem Haus unbedingt eine FFP2-Maske und halten Sie Abstand.

Ab Januar 2021 bieten wir Ihnen folgende Besuchszeiten an:

Montags, dienstags und freitags in der Zeit von 8.30 bis 14.00 Uhr,

mittwochs und donnerstags in der Zeit von 12.00 bis 17.00 Uhr.

Besuche an den Wochenenden sind nach Vereinbarung ebenfalls möglich.

Wir bitten Sie um eine vorherige telefonische Terminabsprache und sind bei Fragen gern für Sie da.

***

25.11.2020 | Mit Ablauf der offiziellen Schließungsanordnung durch das Gesundheitsamt möchten wir unser Haus unter Einhaltung aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen teilweise wieder öffnen. Da verschiedene aktuelle Proben der Schnell- und Labortests jedoch weiterhin Hinweise auf ein Infektionsgeschehen gaben, sind derzeit Besuche und Spaziergänge nur für die Bewohner des Wohnbereichs 3 ohne Einschränkung möglich.

Da das Gesundheitsamt für bereits positiv Getestete keine weiteren Proben vorsieht, werden wir in dieser Woche für alle Bewohner eine Reihe mit firmeneigenen Tests durchführen und sie durch ein regionales Labor auswerten lassen. Unser Ziel ist es dabei, ein aktuelles Lagebild über mögliche, weiterhin bestehende Ansteckungsrisiken zu bekommen. Sobald die Ergebnisse vorliegen und eine rückläufige Tendenz zeigen, entscheiden wir auf dieser Basis über die weitere Öffnung des Hauses mit direkten Besuchen nach Durchführung von Schnelltests. Bis dahin bitten wir die Angehörigen, sowohl die Gesprächszeiten im geschützten Besucherraum als auch das Angebot der Videotelefonie zu nutzen. Unverändert ist der direkte Zugang in dringenden Einzelfällen wie in der Palliativversorgung nach telefonischer Abstimmung mit der Residenzleitung möglich.

***

11.11.2020 | Die vom Gesundheitsamt durchgeführte Testreihe für alle Bewohner ergab, dass auch in den anderen Wohnbereichen jeweils eine Person bzw. zwei Personen Corona-positiv sind. Von den insgesamt 24 Betroffenen zeigt ein Bewohner leichte Symptome, alle anderen sind beschwerdefrei. Das Gesundheitsamt hat heute für unser Haus eine Quarantäne angeordnet und dies bedeutet, dass Besuche aktuell nicht gestattet sind und wir bis auf Weiteres auch keine Spaziergänge ermöglichen können. In dringenden Einzelfällen kann eine Ausnahme telefonisch mit der Residenzleitung abgestimmt werden.

Wir bitten alle Angehörigen um Verständnis.

***

04.11.2020 | Aktualisierung:

Die Ergebnisse der firmeneigenen Testreihe liegen jetzt vor und ergaben, dass derzeit siebzehn Bewohner und vier Mitarbeiter Corona-positiv sind. Die Betroffenen sind symptomfrei und das Infektionsgeschehen ist auf den Wohnbereich 1 begrenzt, der auf Anordnung des Gesundheitsamtes seit gestern unter Quarantäne steht. Damit können wir dort derzeit keine Besuche und therapeutische Anwendungen ermöglichen. Die Bewohner haben jedoch die Möglichkeit, den direkten Gartenzugang alleinig zu nutzen.

Die von uns ebenfalls vorsorglich durchgeführte Testreihe für das Team der Ergotherapie und sozialen Betreuung ergab ausschließlich Corona-negative Ergebnisse, d.h. es kam zu keiner weiteren Ansteckung.

***

29.10.2020 | Heute erhielten wir die Nachricht, dass bei einer Mitarbeiterin unseres Hauses das Corona-Virus nachgewiesen wurde. Sie war am 23.10. zuletzt im Dienst, hatte an dem Tag jedoch bereits keinen Bewohnerkontakt mehr. Das Gesundheitsamt und die Heimaufsicht sind über das Infektionsgeschehen informiert. Für die Kolleginnen und Kollegen der Ergotherapie und Alltagsbegleitung, die zu den direkten Kontakten zählen, werden wir heute vorsorglich firmeneigene Testungen in Kooperation mit einem regionalen Labor durchführen. Die Mitarbeiter werden bis die Ergebnisse vorliegen in häuslicher Quarantäne verbringen.
Wir bitten alle Angehörigen um Verständnis, dass wir in Abstimmung mit den Behörden in unserem Haus derzeit keine Besuche ermöglichen können. Auch Spaziergänge sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Selbstverständlich halten wir Sie über die Testergebnisse und die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

***

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen gilt Dresden nach Einstufung des Robert-Koch-Instituts derzeit als Risikogebiet.

Wir bitten daher alle Angehörigen von dem direkten Betreten unseres Hauses und der Wohnbereiche abzusehen. Gerne bieten wir Ihnen nach telefonischer Anmeldung die Möglichkeit einer Gesprächszeit mit Ihrem Angehörigen in unserem geschützten Besucherraum. In Ausnahmefällen ist nach Rücksprache mit der Residenzleitung auch ein Besuch im Bewohnerzimmer möglich. Voraussetzung ist hierbei das Mitbringen und Tragen einer FFP2-Schutzmaske.

Diese Besuchsregel gilt in unserem Haus bis auf Weiteres und wird von uns auf Grundlage der behördlichen Allgemeinverfügung und im Einvernehmen mit der Heimaufsicht umgesetzt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.